/ September 26, 2018/ Allgemein, Beratung, Energiebeschaffung, Erneuerbare Energien, Unternehmenskunde

Unternehmen lagern ihre Strombeschaffung komplett an Fairpower aus. Fairpower beschafft als unabhängiger Broker den Strom auf dem freien Markt zu besten Preisen und verschlankt die Abwicklungsprozesse.

Spekulation führt zu Kostensteigerungen

Die Strompreise sind im aktuellen Jahr 2018 massiv angestiegen. Zur grossen Enttäuschung vieler Unternehmen sind die Preise im Sommer nicht gesunken, sondern weiter angestiegen. Viele haben durch ihre Spekulation auf sinkende Preise viel Geld verloren. Respektive müssen jetzt zu höherem Preis einkaufen. Die Energiemärkte sind komplex geworden, unterliegen grundlegenden strukturellen Änderungen und überfordern die Stromeinkäufer thematisch und zeitlich.

Strompreise überwachen

Die „Strompreise“ kann jeder und jede selber überwachen an der Europäischen Strombörse EEX (European Energy Exchange). Nur werden dort Preise für handelbare Standardprodukte dargestellt (Terminmarkt, Spotmarkt). Der effektive Strompreis für einen individuellen Verbrauchslastgang beinhaltet die Strukturierung (Termin- und Spotmarkt), das Bilanzgruppenmanagement, Risikozuschläge und Herkunftsnachweise HKN. Der effektive Strompreis kann massiv vom Börsenpreis abweichen.


Strompreisüberwachung (für effektiven Strompreis) eines individuellen Lastgangs für die Jahre 2020 und 2021 mit entsprechenden Limiten.

Fairpower als unabhängiger Strombroker

Fairpower übernimmt den kompletten Energiebeschaffungsprozess beim Kunden. Dazu gehört die monatliche, wöchentliche oder gar tägliche Strompreisüberwachung und eine Strategie, wann wieviel Strom zu welchem Zeitpunkt beschafft werden werden soll. Als Auslöser für die Beschaffungen dienen Limitenüberschreitungen. Fairpower schreibt den gesamten Bedarf oder Tranchen über eine Online-Plattform aus und erzielt somit die besten verfügbaren Strompreise am Markt.

Abwicklung maximal einfach

Mit der ganzen Abwicklung von Rechnungen und Verträgen hat der Kunde nichts mehr am Hut. Fairpower wickelt alle Netz- und Energierechnungen zentral ab und stellt den Unternehmen ein Reporting zur Verfügung. Dabei werden auch Standorte berücksichtigt, die derzeit noch nicht liberalisiert sind (kleiner 100MWh pro Jahr). Der Kunde bezahlt Fairpower mit einem prozentualen Anteil am Erfolg oder mit einem Pauschalbetrag.

Share this Post